Dr. Wenke Weinreich und Jörg Amelung zur stellvertretenden Institutsleitung berufen

Verstärkung der Institutsleitung am Fraunhofer IPMS

Am 1. Juni 2021 verstärkt das Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS seine Institutsleitung. Dr. Wenke Weinreich, Bereichsleiterin Center Nanoelectronic Technologies, wird Stellvertreterin des Institutsleiters Prof. Hubert Lakner. Jörg Amelung, Bereichsleiter Aktive Mikromechanische Systeme, vertritt künftig den geschäftsführenden Institutsleiter Prof. Harald Schenk. Damit unternimmt das Institut einen wichtigen organisatorischen Schritt, um als international führender Forschungs- und Entwicklungsdienstleister für photonische Mikrosysteme und Nanoelektronik weiterhin schlagkräftig agieren zu können.

Dr. Wenke Weinreich, Bereichsleiterin Center Nanoelectronic Technologies und stellvertretende Institutsleiterin am Fraunhofer IPMS.
© Fraunhofer IPMS
Dr. Wenke Weinreich, Bereichsleiterin Center Nanoelectronic Technologies und stellvertretende Institutsleiterin am Fraunhofer IPMS.
Jörg Amelung, Bereichsleiter Aktive Mikromechanische Systeme und stellvertretender Institutsleiter am Fraunhofer IPMS.
© Fraunhofer IPMS
Jörg Amelung, Bereichsleiter Aktive Mikromechanische Systeme und stellvertretender Institutsleiter am Fraunhofer IPMS.
Prof. Dr. Harald Schenk, geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer IPMS.
© Fraunhofer IPMS
Prof. Dr. Harald Schenk, geschäftsführender Institutsleiter des Fraunhofer IPMS.

Dr. Wenke Weinreich verbindet eine langjährige Geschichte mit dem Fraunhofer IPMS. Nach ihrer Promotion an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg und dem Center Nanoelectronic Technologies CNT war sie ab 2011 als wissenschaftliche Angestellte tätig. Nachdem das CNT in das Fraunhofer IPMS integriert wurde, übernahm sie ab 2016 eine Gruppenleitung und ab 2019 eine Geschäftsfeldleitung am CNT. Seit 2020 ist sie Leiterin des CNT. In ihrer Funktion als stellvertretende Institutsleiterin möchte sie sich nun für die strategischen Entwicklungen des Instituts einsetzen: 

»Die Halbleiterindustrie ist eine der größten und am stärksten wachsenden Branchen weltweit und zugleich eine der anspruchsvollsten und vielfältigsten wissenschaftlichen Bereiche. Die Chance, am Fraunhofer IPMS in der Mikroelektronikforschung auf 300-mm-Siliziumwafern seit vielen Jahren an den neuesten Entwicklungen teilhaben zu können, erfüllt mich mit Stolz. Vor allem die vertrauensvolle Arbeit in einem internationalen Team, die Ausbildung in Wissenschaft und Technik sowie der Fokus auf wissenschaftlichen Exzellenz liegt mir besonders am Herzen. Daneben ist die Überführung der auf dem technisch neusten Stand ausgerüsteten Reinräume des IPMS hin zu einer ressourcenschonenden Mikroelektronikproduktion unabdingbar, um der immer größer werdenden Verantwortung der Chipindustrie in Richtung Nachhaltigkeit auch in der Forschung gerecht zu werden.«

 

Auch Jörg Amelung ist langjähriger Mitarbeiter des Fraunhofer IPMS. Ab 1998 leitete der studierte Physiker die Technologieabteilung des Instituts und baute die Abteilung für die Erforschung organischer Materialien und Systeme auf. Ende 2014 wurde er MEMS Business Manager, im April 2017 Leiter der Forschungsfabrik Mikroelektronik Deutschland (FMD) mit Sitz in Berlin. Seit seiner Rückkehr an das Fraunhofer IPMS im Mai 2020 leitet er den Bereich Aktive Mikromechanische Systeme. Als stellvertretender Institutsleiter möchte er sich auch in Zukunft stark dafür einsetzen, innovative Lösungen in die Anwendung zu überführen. 

»Wir stehen gerade am Beginn des wahrscheinlich innovativsten Jahrzehnts, in welchem viele neue Entwicklungen, insbesondere auf Basis der Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik, den Weg in die Anwendung finden werden. Hierfür werden interdisziplinäre Zusammenarbeit, Mut, neue Wege zu gehen, und Fachkompetenz die Basis bilden. Als stellvertretender Institutsleiter freue ich mich und bin stolz darauf, meinen Teil aus über 25 Jahren Erfahrung für die erfolgreiche Zukunft des Fraunhofer IPMS einbringen zu können.«

Prof. Dr. Hubert Lakner, Institutsleiter des Fraunhofer IPMS.
© Fraunhofer IPMS
Prof. Dr. Hubert Lakner, Institutsleiter des Fraunhofer IPMS.

----

Über das Fraunhofer IPMS

Das Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS steht für angewandte Forschung und Entwicklung in den Bereichen intelligente Industrielösungen, Medizintechnik, Gesundheit und verbesserte Lebensqualität. Unsere Forschungsschwerpunkte sind miniaturisierte Sensoren und Aktoren, integrierte Schaltungen, drahtlose und drahtgebundene Datenkommunikation sowie kundenspezifische MEMS-Systeme. Mit dem Center Nanoelectronic Technologies (CNT) betreibt das Fraunhofer IPMS zudem angewandte Forschung auf 300-mm-Wafern für Mikrochipproduzenten, Zulieferer, Equipmenthersteller und R&D-Partner. 

Die Verwendung der Fotos ist ausschließlich im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung und unter Angabe des Copyrights gestattet.

Letzte Änderung: