Sensorik trifft RFID

Presseinformation / 4.9.2017

Als reine Objektidentifikation von Waren und Gütern ist RFID längst etabliert. Die funkbasierte Identifikationstechnologie kann aber weitaus mehr: Gekoppelt mit Sensoren sollen RFID-Lösungen zukünftig Arbeitsvorgänge in Produktion, Materialfluss und Logistik optimieren. Ein Team des Dresdner Forschungsinstituts Fraunhofer IPMS stellt auf der diesjährigen „RFID & Wireless IoT tomorrow“ vom 27. bis 28. September 2017 in Düsseldorf ein mit Sensoren bestücktes RFID-Evaluation-Kit vor.