Forscher-Community auf dem Gebiet mikromechanischer Ultraschallwandler (MUT) trifft sich in Dresden

Dresden, / 13.11.2014

CMUT-Chip auf Träger.

Das Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS in Dresden ist Gastgeber des 14. Internationalen Workshops zu mikromaschinell gefertigten Ultraschallwandlern (MUT) am 19. und 20. Mai 2015 im ART’otel in Dresden.

Die so genannten MUTs (englisch: Micromachined Ultrasonic Transducers) sind MEMS-basierte Strukturen, die zur Erzeugung und Erfassung akustischer Signale im Ultraschallbereich eingesetzt werden können. Das Fraunhofer IPMS arbeitet daran, MUTs vom Laborstatus zur Marktfähigkeit zu führen und dabei Anwendungsfelder wie zum Beispiel neue medizinische Bildgebungsverfahren, zerstörungsfreie Prüfung oder Gas- und chemische Sensoren zu bedienen.

Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmen aus den Bereichen, Medizintechnik, zerstörungsfreie Prüftechnik, Maschinen- und Anlagenbau, Bioanalytik, Umweltmesstechnik, Life Science sowie die Lebensmittel- und Chemische Industrie. Zudem zielt die Veranstaltung auf Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie Studenten und Hochschulabsolventen ab, die an der Forschung und Entwicklung von CMUTs arbeiten oder sich an einem Erfahrungsaustausch beteiligen wollen.

Für Unternehmen, die ihre Produkte und Leistungen im Rahmen der begleitenden Fachausstellung oder auf der Internetseite bewerben möchten, bietet der Veranstalter ein attraktives Sponsoringpaket. Fachbeiträge können ab sofort über die Webseite bis zum 2. März 2015 eingereicht werden.

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite: www.mut2015.org