Sensorsignalverarbeitung

Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme

UHF-Transponder-ASIC mit IPMS_16CXX-Core
Dies des UHF-Transponder-ASIC mit IPMS_16CXX-Core.

Bisher ist es üblich die gemessenen Daten von Sensoren zu einem leistungsfähigen Rechner zu übertragen und dort auszuwerten. Dabei werden oft große Datenmengen bewegt und eine Reaktion am Sensor erfolgt zeitversetzt. Die Arbeiten im Geschäftsfeld konzentrieren sich auf eine Lösung die Daten möglichst sensornah zu verarbeiten. Der Vorteil besteht in einer reduzierten Datenmenge, die übertragen werden muss, die wiederum eine Reduzierung des Energieverbrauchs zur Folge hat. Andererseits können die Daten verschiedener Sensoren miteinander verknüpft und zur Verbesserung der Auswertung benutzt werden. Ein Beispiel stellt die Online-EKG-Auswertung dar, die sensornah durch die Einbindung einer Bewegungsanalyse verbessert werden kann.

Die gemessenen Daten werden durch verschiedene digitale Filter und Transformationsverfahren aufbereitet und anschließend klassifiziert. Neben statistischen Verfahren werden auch verschiedene selbstlernende Netze wie neuronale Netze oder Gase eingesetzt. Die so gewonnenen komprimierten Ergebnisse werden in übergeordnete System eingespeist und dort abgelegt.

Social Bookmarks