Optische drahtlose Datenübertragung

Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme

Dockingstation mit integriertem optisch drahtlosem Daten-Link
© Fraunhofer IPMS

Das Fraunhofer IPMS entwickelt seit vielen Jahren Kommunikationskomponenten, Prototypen und Referenzdesigns für die optische drahtlose Kommunikation. Es bietet standardisierte und proprietäre Lösungen für drahtlose Infrarotkommunikation und Visible Light Communication (VLC). Diese können in den verschiedensten Anwendungsszenarien eingesetzt werden. Die Eigenschaften reichen von sehr kurzen bis mittleren Reichweiten und Geschwindigkeiten von wenigen Kilobit pro Sekunde bis zu mehreren Gigabit pro Sekunde. Das R&D Spektrum umfasst Simulationen, Optiken, diskrete und integrierte Elektronik sowie Software um so Lösungen für zukunftsfähige drahtlose Lösungen anbieten zu können. Das Fraunhofer IPMS ist Mitglied der Infrared Data Association (IrDA) und leitet die 10 Giga-IR Special Interest Group.

Lösungen für drahtlose Infrarotkommunikation und VLC

Hardware

  • Datenraten: 5Gbps - 9.6kbps, half/full duplex
  • Applikationsspezifische Transceiver
  • PHY, Framer  Lösungen (für FPGA und ASIC)
  • IrDA Controller (SIR, MIR, FIR, VFIR, UFIR, Giga-IR)

Software

  • Software Stacks für 8-, 16-, 32-bit Prozessoren (8051, MSP430, ARM, XScale, …)
  • Device-Driver Entwicklung

Systeme

  • Kabelersatz für USB, HDMI, Ethernet
  • Multi-Gigabit Evaluation-Kit

Social Bookmarks