Mitgliedschaften

Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme

Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik

Der Fraunhofer-Verbund Mikroelektronik – 1996 gegründet – bündelt die Kompetenzen von 13 Fraunhofer-Instituten (und drei Gastinstituten) mit mehr als 2700 Mitarbeitern. Im Vordergrund stehen die Vorbereitung und Koordination von interdisziplinären Forschungsvorhaben, die Durchführung von Studien und die Begleitung von Strategiefindungsprozessen.

Fraunhofer-Allianz Ambient Assisted Living (AAL)

In der Allianz arbeiten 13 Institut gemeinsam an AAL- und »Personal Health«-Systemlösungen. Dabei wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt, der verschiedene Technologien, Anwendungen und Nutzergruppen integriert, flankierende Aktivitäten im Bereich der Forschungskoordination, Geschäftsmodellentwicklungen und Standardisierung einbezieht und modulare Systeme aus interoperablen Komponenten ermöglicht.

Fraunhofer-Allianz Food Chain Management

Die Allianz verfolgt neue Ansätze in der Lebensmit­telsicherheit, Mikroelektronik und Logistik, die einfach in die gesamte Lebensmittelkette integriert werden können und möglichst hohe Wertschöpfung bei geringen Kosten auf­weisen. Gleichzeitig sollen sie die Qualität des Lebensmittels sichern und so eine hohe Verbraucherakzeptanz erreichen.

Silicon Saxony

Netzwerk der Halbleiter-, Elektronik- und Microsystemindustrie. Der Verein verbindet Hersteller, Zulieferer, Dienstleister, Hochschulen, Forschungsinstitute und öffentliche Einrichtungen am Wirtschaftsstandort Sachsen.

IVAM

Als internationaler Fachverband für Mikrotechnik, Nanotechnologie und Neue Materialien erschließen wir unseren 248 Mitgliedsunternehmen und Instituten aus 17 Ländern neue Märkte und setzen Standards.

Optonet — Kompetenznetz Optische Technologien

OptoNet bündelt die Interessen von 87 Unternehmen, Forschungs- und Bildungseinrichtungen, Kapitalgebern und öffentlichen Einrichtungen mit dem Ziel, die Optischen Technologien voranzubringen.

MEMS INDUSTRY GROUP

MEMS Industry Group (MIG) is the unifying voice of the commercial MEMS community, representing those companies with the goal of making money in the MEMS market. By providing forums for information exchange and collaboration MEMS Industry Group creates the horizontal band across the broad range of companies supporting and utilizing MEMS technology. MIG is the virtual and physical place for people and organizations to come together to address industry issues and further the commercialization of MEMS.

SEMI Foundation

Die Mission der SEMI Foundation ist die Unterstützung von Bildung und Karrierebewusstsein auf dem Gebiet der Hochtechnologien.

SPECTARIS

Der Deutsche Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien e.V. (SPECTARIS) vertritt den Hightech-Mittelstand in Deutschland.

Design- und Lieferketten-Partnernetzwerk X-CHAIN

X-CHAIN bietet Kunden die Möglichkeit, online nach Kontaktinformationen und anderen relevanten Daten von qualifizierten Design- und Lieferkettenpartnern weltweit zu suchen. Das Fraunhofer IPMS arbeitet mit X-FAB auf den Gebieten Chipentwicklung, Test, Bestückung, Lieferkettenmanagement oder IC-Komplett-Lösungen zusammen. Die Suchergebnisse listen Angebot und Fachkompetenz jedes Unternehmens – zum Beispiel Analog, HF, Hochvolt oder MEMS – sowie Kontaktinformationen auf.

Spitzencluster »Cool Silicon«

Ziel des Spitzencluster-Antrags Cool Silicon ist es, die technologischen Grundlagen zu schaffen, um die Energieeffizienz im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) massiv zu steigern.

Cottbus Joint Lab

Ziel des Zusammenschlusses ist die Intensierung der Zusammenarbeit und die Bündelung der Kompetenzen der beteiligten Partner auf dem Gebiet der Photonischen Mikrosysteme.

HTA — Heterogeneous Technology Alliance.

Die Heterogeneous Technology Alliance ist der Zusammenschluss der Fraunhofer-Gesellschaft mit zwei großen europäischen Forschungsinstituten, dem CEA (Frankreich) und dem CSEM (Schweiz) auf Basis einer Kooperationsvereinbarung. Die Allianz bietet ein breites Anwendungsspektrum und kompletten Service über die gesamte Wertschöpfungskette von der Entwicklung über Ingenieurlösungen bis hin zur Produktion. Durch die Kooperation kann das Fraunhofer IPMS auch anspruchsvolle Erwartungen multinationaler Industriekunden bedienen.

EPoSS — European Technology Platform on Smart Systems Integration.

EPoSS brings together European private and public stakeholders in order to coordinate and to bundle efforts and to set-up sustainable structures for improving the competitiveness of European R&D on Smart Systems Technologies and their integration.

Photonics 21 — European Technology Platform »Photonics for the 21st Century«.

Photonics21 is a voluntary association of industrial enterprises and other stakeholders in the field of photonics in Europe. It unites the majority of the leading Photonics industries and relevant R&D stakeholders along the whole economic value chain throughout Europe.

MINAM — European Technology Platform for Micro- and NanoManufacturing

Covering approximately 400 members from 27 countries in Europe and continuously growing, the Platform acts as an exchange forum for the topics of industrial manufacturing: materials, equipment, components.

NEXUS — European Microsystems Network.

NEXUS is a non profit Association headquartered in Neuchâtel, Switzerland with the aims of providing microsystems professionals with access to strategic guidance, information, and high-level networking opportunities.

Forum MedTech Pharma

Das Forum MedTech Pharma bietet als umfassende Informationsplattform in einem interdisziplinären Netzwerk persönliche Kontakte, kompetente Ansprechpartner, technologie- und branchenübergreifende Kooperationen, Messe- Auftritte und einen aktuellen Überblick in Forschung, Entwicklung und Dienstleistung.

VDE-Initiative Mikromedizin

Die VDE Initiative MikroMedizin unterstützt und begleitet die Einführung neuer mikromedizinischer Verfahren. Sie hat mit namhaften Vertretern aus allen Bereichen des Gesundheitswesens erste Schwerpunkte Telemedizin / Disease Management, NeuroProthetik und Invasivität Instrument / Implantant gesetzt.

Infrared Data Association – IrDA

Die Infrared Data Association (IrDA) wurde 1993 gegründet und spezifiziert Kommunikationsstandards für die optische drahtlose Datenübertragung im Nahbereich.

AIM Deutschland — Verband für Automatische Identifikation, Datenerfassung und Mobile Datenkommunikation.

AIM-Deutschland fördert die Anwendungen der automatischen Datenerfassung und Produktidentifikation und bemüht sich weltweit um deren Standardisierung. Die Mitglieder von AIM-D sind führende Technologie- und Beratungsunternehmen sowie Softwarehäuser im deutschsprachigen Raum.

Mikro- und biosensorische Messtechnik

Unternehmen und Forschungseinrichtungen des Netzwerkes entwickeln gemeinsam Sachsen als Standort zukunftsweisender Leistungen mikro- und biosensorischer Messtechnik.

DFAM — Deutsche Forschungsgesellschaft für Automatisierung und Mikroelektronik.

Die DFAM-Firmen vereint die Entwicklung, Fertigung und Nutzung mechatronischer Produkte für die Automatisierung technischer Systeme.

Sensorik-Netzwerk Dresden

In der Region Dresden existiert ein breites Spektrum von jungen Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die angefangen vom Sensor über die benötigte Elektronik bis hin zur Softwareentwicklung aktiv sind. Diese Einzelkompetenzen werden in Zukunft im Rahmen des Sensorik-Netzwerks Dresden zusammengefasst, so dass ein in der Region verwurzelter, leistungsstarker Anbieter für komplexe, Multiparameter-Sensorsystemlösungen entsteht.

nanotechnologie — Kompetenzzentrum »Ultradünne funktionale Schichten«.

Das vom BMBF als bundesweites Kompetenzzentrum für den Bereich ultradünne funktionale Schichten anerkannte Nano-CC-UFS wird vom Fraunhofer IWS Dresden koordiniert. 51 Unternehmen, 10 Hochschulinstitute, 22 Forschungseinrichtungen und 5 Verbände haben sich zu einem Netzwerk zusammengeschlossen.

ALD Lab Dresden

Im ALD Lab Dresden arbeiten Forschungsinstitute aus Dresden zusammen, die die Atomlagenabscheidung (ALD) anwenden oder entwickeln. Der Tätigkeitsbereich reicht von Grundlagenforschung über Vorfertigungsevaluierung bis zu Großserienprozessentwicklung für neuartige Materialien für industrielle Beschichtungen, zukünftige Elektronikbauelemente und Energy-Harvesting-Elemente wie Solarzellen.

Social Bookmarks